Zum Thema Allergien

Kommt Ihnen das bekannt vor?
Der Hund bekommt getreidehaltiges Futter und wird regelmässig chemisch entwurmt, enthält eine "3-Monats-Tablette“ gegen Zecken und Parasiten, wird regelmässig geimpft - und auf einmal wird er krank. Hautprobleme, Allergien, Juckreiz...?

Der Tierarzt behandelt ihn mit Cortison, was nur kurzfristig „hilft“. Es folgt ein Allergietest, der Hund ist u.a. auf Milben allergisch - und der Tierarzt empfiehlt, ihn zu „desensibilisieren“. Und hier beginnt der Anfang vom Ende...das Immunsystem ist bereits überlastet und wird nun sukzessive zu Grunde gerichtet, der Hund wird so niemals mehr richtig gesund!

Das Tier hat i.d.R. keine Allergie auf Futtermittel, sondern reagiert auf die chemische Keule (Nervengift!) in den Anti-Zeckenhalsbändern, Tabletten gegen Zecken, Entwurmungsmitteln, Antibiotika, Impfungen... was wir unseren Tieren alles zumuten, ist für den Organismus, insbesondere Niere und Leber, gerade bei älteren Hunden oftmals ein Todesurteil. Er will die Gittstoffe über die Haut (das grösste Entgiftungsorgan) wieder loswerden, und das verursacht dann die Hautausschläge. Ein lukratives Geschäft für den Tierarzt...er tut ja nur sein Bestes, nicht wahr? Aber was wäre wohl, wenn der Hund OHNE die vielgepriesene, gemäss Tierarzt ach so sichere Chemiekeule der Pharmaindustrie leben würde? Es wäre nie soweit gekommen.


Die Lösung in 3 Schritten:

  • natürliche Prävention
    (natürliche Mittel in Verbindung mit der Futterumstellung auf getreidefreie Nahrung helfen sehr wohl, da sich der Stoffwechsel und damit die Ausdünstung verändert)

  • getreidefreies Hundefutter mit hohem Fleischanteil
    (keine Pseudo-Produkte der Tierfutterindustrie und der Grossverteiler, welche jetzt wie Pilze aus dem Boden schiessen!)

  • gezielte Entgiftung! (es stehen diverse altbewährte Naturheilmittel zur Verfügung)

Stoppen Sie die chemische Vergiftung Ihres Hundes und gehen Sie fortan mutig einen anderen, natürlichen Weg!

Es gibt einen Weg aus dieser schulmedizinischen Sackgasse...

Helen Roggli, Natura Animal Beratung
033 222 02 50



Ansicht: